Demo-Nachklang und Ankündigung

Fahrradfahrer*innen auf der Stadtautobahn

Die Demo ist nun schon wieder einige Wochen her und in der Zwischenzeit ist viel passiert! Ein guter Moment für ein kleines Résumé, wie wir finden.

Zuallererst: Wir sind baff! Niemals hätten wir uns erträumen lassen, mit über 1400 Menschen auf Oldenburgs Straßen für eine umwelt- und sozialverträgliche Wende der Mobilität zu demonstrieren. Die rege Teilnahme hat gezeigt: Das Thema trifft den Nerv vieler Menschen in und um Oldenburg. Auch haben wir verschiedene Anfragen aus Verkehrsausschuss und Baudezernat erhalten, um über die Probleme Oldenburger Verkehrsinfrastruktur zu beraten -das Abstimmungsergebnis der Umfrage werden wir auf jeden Fall mit in die Gespräche nehmen. Für uns ist das die beste Motivation, dran zu bleiben!

Apropos dran bleiben: Unser Wunsch-Termin für die nächste Demo steht schon jetzt und auch die Vorbereitungen laufen langsam an. Am Samstag, den 11. Juli 2020 wollen wir unsere Forderung nach einer “Mobilität für Alle” und damit der Abkehr vom motorisierten Individualverkehr erneut mit Druck auf die Straße bringen. Anfang November melden wir den Termin beim Ordnungsamt an. Tragt euch den Termin in den Kalender ein!

Vergesst auch nicht euch in den Newsletter (Mail oder WhatsApp) einzutragen und für die Forderungen von Verkehrswandel.de zu unterschreiben.

Wer richtig Bock hat mit zu organisieren kann unsere Organisation Mailingliste abonnieren. Wir freuen uns über neue Gesichter!